heute geöffnet ab 9 Uhr
Reservieren

Tisch reservieren

Private Veranstaltung im Steinbruch geplant?
Hier gibt's Details!

    Für Gruppen über zehn Personen nutze bitte dieses Formular!

    SUPER-QUEEN – a tribute to supertramp & queen

    Konzert • Saal
    Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden!
    Fr
    22
    Mrz
    2024
    Einlass19:30
    Beginn20:0022:30Ende
    Abendkasse15,00 €VVK ab13,41 €
    Eventim

    „Supertramp“ und „Queen“. Dass diese beiden Bands vom Stil her zusammen passen, beweist das Trio Super Queen aus Werl / Hagen in ihrer einzigartigen und Spaß garantierten Darbietung der größten Hits der beiden Rocklegenden SUPERTRAMP & QUEEN und das ganze ohne Drums, Bass oder E-Gitarre in ihrer ganz eigenen Stilistik. Super-Queen sind keine typische Tributeband.

    Nur mit Piano, Cajon, Akustikgitarre, Melodika, Kasoo, eine Mini Spieluhr, drei diverse Saxofone und 3 harmonische Gesänge reichen um 2 recht komplexe zeitlose Bands wie Queen & Supertramp LIVE darzubieten und das Publikum mit staunenden Augenblicken zu überraschen und zu amüsieren.
    Ihre Versionen von Hits wie „Bohemian Rhapsody“, das „Fool Me – Medley“ , „Take the Long way home“ oder „Breakfast in Amerika“ sind absolute Publikumsrenner.Außerdem tourt Super-Queen seit Ihrem 10-Jährigen Jubiläumskonzert Ende 2018 auch als professionelle 6-Mann-Band durch die Lande, mit zusätzlichen Gast-Musikern.

    Kommt gerne früh, tauscht die Tickets gegen Bändchen und Ihr könnt noch ganz entspannt lecker essen vor dem Konzert.

    Auch in der großen Bandbesetzung mit Schlagzeug, Bass und E-Gitarre wird nicht einfach nur alles simpel nach gecovert, sondern jedes Lied wird liebevoll und mit Spaß im Detail an dieser großartigen Musik dem Publikum mit voller Energie präsentiert.

    Michael Ertl – Sax(s) und Gesang
    Stephan Schriek – Piano und Gesang
    Mr.Bongo – Akustik Gitarre, Cajon, Melodika, diverse Perc. , Gesang
    Max Terske – E-Gitarre
    Mario Levin Schröder – Bass
    Rainald Berendt – Schlagzeug

    Diverse Gäste:
    Joachim Müller – Tuba
    Georg oder Tristan Herrmann – Dudelsack